nochmal avatar überprüfen (Foren-Schliessung wegen eines Avatar´s)

  • so ein scheiß,es gibt wirklich leute die nichts besseres zu tun haben .hoffe das das vforce forum bald wieder online ist.für sully natürlich alles gute.

  • Hallo Leute,


    ich bin zwar kein Anwalt. Aber ich glaube, dass diese Klage abgewiesen wird, sofern der Administrator eine entsprechende Klausel in den "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" (Forenregeln) eingetragen hat.


    Forenregeln sind zwar keine Allgemeinen Geschäftsbedingungen und sind für ein Forum nicht rechtlich bindent, aber es gibt mit Sicherheit Möglichkeiten den Forenbetreiber aus der Verantwortung zu ziehen. Ein Forenbetreiber/Internetseitenbetreiber hat schließlich Pflichten die ihn nicht ganz von der Verantwortung entbinden. Aber was wären Pflichten ohne Rechte. Also zu den Rechten des Foren-und Internetseitenbetreibers gehören auch Distanzierungsklauseln, die, wenn von einem Anwalt geprüft, auch rechtlich bindend sein können.
    Es reicht nicht einfach zu sagen: "Bilder/Avatare der Mitglieder sind deren Eigentum" Da gehört noch etwas mehr zu. Schließlich kann ein "Ex-Mitglied" auch auf unterlassung klagen, wenn die Bilder/Fotos/Avatare sein geistiges Eigentum sind.


    Um dem ganzen, zumindest teilweise, entgegen zu wirken müsste man ganz viele Sachen machen.


    - Bei Registrierung des Mitglieds, müssen alle personenbezogenen Daten, die rechtlich verwendbar sind gespeichert werden, damit jeder einzelne Benutzer für das was er tut verantwortlich gemacht werden kann.


    - Noche eine Lösung wäre eine Firma dessen Kunden die Benutzer des Forums sind. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen müssten von den Benutzern "Kunden" akzeptiert werden und somit wäre der Betreiber raus aus der Verantwortung. Ein großer Nachteil einer Firma ist aber auch, dass diese mehr Pflichten als ein Privatmann hat.


    Diese beiden Möglichkeiten (für die ich keine Gewähr übernehme) stehen aber zu keine Verhältnis eines Forums.


    Welcher Forenbenutzer möchte all seine personenbezogenen Daten eingeben um sich in einem Forum anzumelden. Dies würde neue Benutzer abschrecken.


    Und welche Firma würde die Verantwortung bzw. sich die Arbeit machen das alles zu pflegen, zu warten und zu finanzieren, ohne Einnahmen. Das Finanzamt würde dem irgendwann einen Strich durch die Rechnung machen.


    :-/

  • Wie will man dem entgegenwirken?
    Anmeldung im Forum nur mit Amtlichen Ausweis;
    Avatar nur noch ein Bild vom Mitglied+Eigenem Fahrzeug;
    Nickname werden nicht mehr Zugelassen,ergo:Nickname ist der eigene Vornahme,evtl.Nachname;
    Eigenes Foto mit Fahrzeug nur mit Kennzeichen und Amtlichen Fahrzeug-Papieren;
    Wenn es soweit kommen würde dann würde ich mich sofort aus allen Foren abmelden,sollen die Hersteller doch wieder mehr Geld in Werbung stecken da nicht mehr über Foren und Privaten Website´s Werbung durch Glückliche Privat-Personen sich über Spaß und Zuverlässigkeiten bzw.Tipps und Tricks für das Berteffende Objektes nicht mehr Öffentlich gemacht werden.
    Gerichte sollten weiterreichende Auswirkungen eines evtl.Urteils mit einbeziehen.

  • Du hast schon recht. Richtig sinnvoll kann man dem nicht entgegenwirken.


    Aber es gibt immernoch irgendwelche rechtlichen Schlupflöcher. Da befindet man sich aber dann in einer Grauzohne und muss im Zweifel das Gericht entscheiden lassen. Und wenn man das Gericht entscheiden lässt, dann hat man halt ne 50/50 Chance :-) Aber ganz ehrlich. Egal wie gut besucht das Forum ist und wieviel Spaß es jemanden macht. Sobald irgendwas von nem Anwalt ins Haus flattert sitzt der Schock erstmal tief und man sperrt sofort die Seite.


    Das einzige, was man hier machen kann ist Russisch Roulette zu spielen. Man löscht die Avatare die gegen Copyrights verstoßen und hofft, dass es niemand gesehen hat. Und wenn dies vermehrt vorkommt, dann muss man halt auch mal die Avatarbenutzung deaktivieren. Das ganze gilt natürlich auch für Texte ohne Quellenangabe. Zitieren sollte man nach Möglichkeit gar nicht und wenn dann ausschließlich mit einer Quellenangabe.


    Nur das Problem ist, dass es genug Anwälte gibt, die mit biegen und brechen versuchen sich nen Euro zu verdienen und natürlich auch Jagd auf die Urheberrechtsverletzer machen, weils ja eigentlich ein lukratives geschäft ist.
    Damit verdient man schon seit ewigkeiten richtig viele Euros: Mit Unwissenheit der Menschen.


    Also man kann davon ausgehen, dass die Anwälte wieder ne Abmahnwelle starten.
    In meinem Umfeld haben gerade 3 Leute eine Abmahnung und aufforderung zur Unterlassung erhalten, weil sie Musik im Internet runtergeladen haben. Diese Abmahnung kostet knapp 1000€ (550 Anwaltskosten, 350 Schadensersatz) für ein Michael Jackson Album ;-)


    Tja... also Finger weg von Tauschbörsen. Wenns denn mal zuspät ist und ein Brief vom Hamburger Anwalt Herrn Rasch ins Haus flattert, dann mal gute Nacht :-(


    Naja.. ich hoffe hier will niemand niemandem was böses und benutzt nicht irgendwelche Copyrightgeschützten Bilder als Avatar.

  • das geht dann noch soweit das wir nicht mal mehr ein bild von unserem moped hochladen dürfen, ohne die herren von kawa, yamaha, etc. zu fragen ?
    oh mann oh mann....ich glaube ich verkaufe meine dicke und werde vergewaltiger und kinderschänder.....die werden in deutschland ja laufengelassen.....ich hatte auch eine schwere kindheit.... :headbang: :evil:



    @E-Quadler


    soweit ich mich erinnere, hattest du mal einen avatar, der ein foto von dir zeigte, aber das ich gemacht hatte. entweder du überweisst mir 20000€ oder ich verstecke den schnuller von deiner tochter. :wink:

  • Meikel : Ganz so schlimm ist es nicht. Aber es wird wohl darauf hinauslaufen, dass alle deutschen Foren eine Freigabe des Foreninhaltes brauchen.


    Also jedes gepostete Bild, jeder Avatar und auch jeder Text müsste dann von dem Betreiber freigeschaltet werden.
    Das wird nur kein mensch machen. :-)

  • Hallo !
    Etwas ähnliches ist in unserem Forum passiert. Da hat ein ehemaliges Forenmitglied, der in der Zwischenzeit zu einem anderen (Club) gewechselt war (Pi) , unseren Admin verklagt.
    Was war geschehen ?
    Wir hatten Fotos von einem Quad/ATV Event in´s Forum gestellt, auf diesen Fotos war derjenige zu sehen.
    Daraufhin wurde unserem Admin vom Rechtsanwalt ein Unterlassungsklage zugestellt.
    Das Ende vom Lied war, das mein Kollege 2000 Euro Strafe zahlen mußte.

  • Oha. Schön ist das nicht.
    Aber auf welcher Grundlage war das denn bitte? Normalerweise funktioniert das so nicht. Da muss der Admin schon grob farlässig gehandelt haben. Denn das Ex-Mitglied muss den Admin auffordern die Bilder zu löschen. Wenn das nicht passiert, dann erst kann ein Anwalt hinzugezogen werden, der auf eine Unterlassung klagen könnte. In der Regel wird er aber erst den Admin dazu auffordern mit eventueller Androhung vom Gericht.


    So sollte es sein:


    1. Ex-Mitglied fordert zur Löschung auf (schriftlich)
    2. Der Admin kommt dem nach.
    3. Sache ist erledigt.


    1. Ex-Mitglied fordert zur Löschung auf (schriftlich)
    2. Der Admin kommt dem nicht nach.
    3. Ex-Miglied schaltet Anwalt ein und der Anwalt vordert zur Löschung auf.
    4. Admin löscht. (Und zahlt evtl. Anwaltskosten)


    Wenn der Admin nach der Aufforderung vom Anwalt nicht löscht, dann gehts vor Gericht. Das Gericht entscheidet was nun passiert. (Meistens verliert der Angeklagte (Admin) den Fall)


    Anders ist es aber bei Personen des öffentlichen Interesses (Prominenten) da darf man mit den Fotos zwar auch nicht machen was man will, aber man muss sie nicht löschen.


    Alle Angaben ohne Gewähr!

  • Soweit mir bekannt ist, ist keine vorherige schriftliche Löschung der Foto´s bei dem Admin eingegangen.
    Die Sache ist auch gar nicht erst vor den Kadi gekommen, sonst hätte Ihm die Sache bis zu 5000 Euro kosten können .
    Somit hat er nur die Anwaltskosten von 2000 Euro gezahlt.
    Angenommen , die Sache wäre vor den Richter gekommen, hätte der Admin den Prozess gewinnen können, war Ihm denn aber doch zu riskant.


    Die besagten Bilden wurden kommentiert, allerdings in keiner abwertenden Form .
    Dies sah der Kläger etwas anders und fühlte sich persönlich angegriffen....

  • liebes forum
    eine bitte schaut doch bitte noch mal alle bei euch nach ...
    wegen der copyride-gechichte ... solltet ihr noch etwas finden löscht es bitte und ersetzt es mit was eigenem
    wir wollen doch alle das wegen sowas nicht unser forum stillgelegt wird
    danke für eure mithilfe !

    Gruß Detels

    Toleranz beginnt mit der Erkenntnis, selbst nicht fehlerfrei zu sein.
    Susane Krieber

  • maximus wenn Du Zweifel hast, raus damit. Wenn Du das Bild irgendo aus dem Internet hast ohne zu fragen, raus damit, wenn Du das Bild selber gemacht hast, alles super. Im Zweifel würde ich das Bild lieber rausnehmen bis die Zweifel geklärt sind. Ist leider nen heikles Thema, aber kann halt schnell für die Verantwortlichen eines Forums teuer werden. Selbst wenn es oft nachher nicht ganz so schlimm ausfällt wie die klagenden Anwälte androhen, ist es immer super nervig für die Betroffenen.

  • Neues aus dem Quadwelt Forum...
    Wegen dem Aktuellem Rechts-Problem,haben die Admins aus dem Quadwelt Forum sämtliche Avatare die Comic-Figuren oder Marken-Logo´s enthalten, Konsequent GELÖSCHT.
    Soll man es hier Vorsichtshalber auch machen?
    Wäre im Interesse von Tina,die ja hier die Rechtliche Verantwortung trägt.


    Mfg Jens