Zugelassene Spiegel

  • Moin zusammen,


    ich bin gerade auf der Suche nach neuen Spiegeln und habe mich mal in die Vorschriften eingelesen.
    Ich hab jetzt schon so vieles gelesen über die Größe der Spiegel.


    Vielleicht hat jemand ja Erfahrungen beim TÜV gemacht?


    Folgendes sagt die Seite des TÜVs: (http://www.tuev-sued.de/hanse/tipps_fuer_motorradfahrer)
    "Wenn der Spiegel mit einem Prüfzeichen versehen ist, stimmt auch die geforderte Größe von 69 cm2 und er ist somit zugelassen."


    Es werden haufenweise Spiegel angeboten die kein E-Prüfzeichen haben aber trotzdem zugelassen sind, weil sie die Mindestgröße einhalten. Darf ich jetzt spiegel ohne Prüfzeichen fahren oder nicht?
    Ich habe alle größen von 60cm2 - 69cm2 im internet gefunden. Was ist denn nun korrekt? Im Zweifel die Info von der TÜV Seite, oder?


    Gruß Tomek

  • bei fahrzeugen, die nach europäischem recht zugelassen sein, also eu-zulassung, musst du zwei spiegel mit e-prüfzeichen haben... so viel zur theorie... ;) 
    fakt ist aber, dass du in der regel keinen stress bekommst, wenn du mit spiegeln unterwegs bist, die zwar kein e-zeichen haben, aber die entsprechende
    grösse aufweisen. die rennleitung hat bei grossen kontrollen immer so´ne schablone dabei. solange die in deinen spiegel passt, sagen die normal nichts.
    problematischer könnte das werden, wenns mal knallt, wenn du jemanden im spiegel übersehen hast. da könnte sich dann deine versicherung quer stellen.


    auf alle fälle würde ich mich nicht auf die hinweise auf irgendwelchen shopseiten verlassen... ;) da steht häufig der letzte blödsinn drin. gerade letztens wieder
    bei nem outdoorshop zum thema "einhandmesser" gelesen... also dann lieber offizielle quellen

    Die einen kennen mich... die anderen können mich...

  • Moin,


    Ich greif das Thema mal auf, da ich eine Diskussion mit meinem Onkel vom TÜV dazu hatte.
    Ich habe ein LOF Fahrzeug (scheinbar ist L7e aber gleich).


    Mir gefielen die "Rollerspiegel" nicht, da ich extrem große tote Winkel hatte.
    Also ab zum lieben Onkel und nachgefragt was ich machen kann.


    Am liebsten wären ihm große PKW Spiegel gewesen. Nur wie richtig anbringen...
    Alternativ hat er mir zu "großen" Motorradspiegeln geraten.
    Zitat:Was auf einem Motorrad zugelassen ist (fahren ja schließlich bis 250 KM/h) und eine E-Nummer oder KBA Nummer hat, kann für ihr Fahrzeug nicht verkehrt sein.


    Also los und vernünftige Spiegel bestellt (mit Knick im Glas) und bei Gelegenheit auf nen Kaffee zum Onkel vom TÜV.
    Er war begeistert, da die Sicht mit den neuen Spiegeln viel besser war.



    Also... Neue Spiegel... mit E-Nummer... und es gibt kein Ärger.



    Anmerkung:
    ich werde meine Spiegel noch eintragen lassen.
    Die Sherifs haben mir echt einen MÄNGELBERICHT verpasst.... Spiegel sind für Motorrad, nicht für Mehrspurige...
    OK, mein TÜV Onkel hat laut gelacht und abgezeichnet....